Ungleiches Italien

12.07.2021
  Ungleiches Italien Urheberrecht: © FES

Aus der Reihe an Disparitätenberichten für ausgewählte europäische Länder veröffentlicht die Professur die Studie für Italien unter der Webseite hier.

Ungleiche raumstrukturelle Lebensbedingungen sind gerade in Italien historisch gewachsen, der Norden ist dem Süden wirtschaftlich weit voraus. Während die wirtschaftlichen Eckpfeiler im Süden (Tourismus und Landwirtschaft) z.B. durch den Klimawandel weiter unter Druck geraten, überprägten globale Krisen die Chancen auch in den anderen Landesteilen. Die Studie präsentiert eine raumanalytische Bestandsaufnahme der zuletzt beobachtbaren Entwicklungen und diskutiert in Kooperation mit nationalen Experten auf dieser Grundlage Handlungsempfehlungen für die Zukunft.

Weitere Veröffentlichungen aus der Reihe sind für die Länder Schweden und Estland in Vorbereitung.